Ev. Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenkreis Marburg
Michael Grünewald

Über mich:

Wer bist du, wie heißt du, woher kommst du, welche Berufsbezeichnung/Ausbildung hast du?:

Mein Name ist Michael Grünewald aber die meisten Menschen kennen und nennen mich Grüni. Geboren bin ich in Hanau und aufgewachsen in einem Dorf bei Hanau. Nach einer Lehre als Elektroinstallateur und meinem Studium in Darmstadt an der Evangelischen Fachhochschule, zum Diplom Sozialpädagogen, bin ich nach Marburg gekommen und arbeite seit dem in der Evangelischen Jugend Marburg.

 

Was machst du bei der ejm, wofür bist du zuständig?:

Ich arbeite seit 2000 für die ejm in den verschiedensten Bereichen. Ein Hauptschwerpunkt ist die Jugendsozialarbeit in der Stadt von Anfang an gewesen und ist es auch heute noch. Ich war einige Jahre im Club X, den es jetzt aber nicht mehr gibt, zuständig. Heute habe ich die offene Arbeit im Jugendhaus compass weitestgehend übernommen und bin dafür zuständig, dass im Haus alles in Ordnung ist. Die geschlechtsspezifische Arbeit mit Jungen sowie die Arbeit im medienpädagogischen Bereich sind zwei Bereiche, die mir sehr am Herzen liegen und die ich immer wieder versuche, in den Projekten die ich anbiete, einzubringen.
Zur Zeit ist die Planung und Ausarbeitung des Projektes ejm-AnsprechBAR auch meine Aufgabe.

 

Was sind deine Schwerpunkte und Stärken in der Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenkreis Marburg?:

Ich bin ein Macher! Meine Methodenvielfalt und meine Spontanität sind es, die mir schon oft in Situationen geholfen haben, wo es bei einer Gruppenarbeit mal schwierig wurde und ich spontan auf die Situation reagieren musste. Ich gehe offen und ehrlich auf mein Gegenüber zu, sowohl auf Jugendliche als auch auf Erwachsene.

 

Hast du, mit Blick auf dein Wirken und Handeln für unsere Zielgruppen einen Traum, den du gerne mal erfüllen würdest?:

Ich wünsche mir ein Jugendhaus „compass“ als Zentrale für die evangelische Kinder- und Jugendarbeit in Marburg. Einen Ort wo alles zusammen laufen kann und von dem aus wir eine Strahlkraft entwickeln, die viele Menschen berührt und mitzieht.
Ich fände es klasse, wenn der „compass“ ein Platz ist, an dem sich Menschen treffen und einbringen. Ihre Ideen sollen einen Platz haben oder bekommen, der ihnen gerecht wird. Es sollte dabei immer deutlich sein, dass „der compass“ das Haus der evangelischen Jugend ist.
Dass das gelingt, dafür arbeite ich!

 

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf

Tel.: 06421 / 61194

Email:michael.gruenewald@ekkw.de


X